Willkommen bei der KMK!   

KMK

Umfrage zu Jahreszeugnissen

 

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

 

KUK und KMK befassen sich schon seit längerer Zeit mit dem Thema Jahreszeugnis. Mit der Zurückstellung des Beurteilungskonzepts Ende letzten Jahres wird dieses Thema nochmals aktuell. Wir haben somit erneut die Chance, uns dafür oder dagegen auszusprechen bzw. einzusetzen.

Die Vorstände von KUK und KMK sehen im Moment mehr Vor- als Nachteile in der Einführung eines Jahreszeugnisses:

  • Zweimal jährlich ein Notenzeugnis bedeutet für die Kinder einen doppelten Druck, vor allem für jene, welche den Ansprüchen der Eltern (Note 5 und mehr) nicht oder kaum genügen.
  • Kinder haben nur bei einem Jahreszeugnis genug Zeit, ihre Kompetenzen ohne übermässigen Druck zu entwickeln.
  • Auch mit einem Jahreszeugnis haben die Lehrpersonen die Möglichkeit, das ganze Jahr über den Entwicklungsstand zu beobachten und zu begleiten (formative und summative Lernkontrollen, Standortbestimmungen, etc., welche auch Grundlage für das Beurteilungsgespräch und das Jahreszeugnis sind, können und müssen weiterhin gemacht werden).
  • Mit der Einführung des neuen Lehrplans werden Lektionen, welche mit einer Jahreswochenlektion (JWL) dotiert sind, bereits ab kommendem Schuljahr nur einmal im Jahr mit einer Note beurteilt.
  • Zyklus 1 kennt in der 2. Klasse nur ein Zeugnis am Ende des zweiten Semesters und dadurch die damit verbundenen Vorteile.

Um ein breites Meinungsbild im Kanton St.Gallen vertreten zu können, bitten wir dich, die folgenden Fragen zu beantworten, und danken dir für deine Mithilfe. Über das Ergebnis werden wir dich auf dem Laufenden halten.

 

Mit kollegialem Gruss

KUK und KMK

 

> Hier gehts zur Umfrage

 

 

KMK Facebook

 

 

 

Toggenburg