KMK-Blitzlicht vom Juli 2021

Liebes KMK-Mitglied

«Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche» (Che Guevara)

Vielleicht geht es dir wie mir. Jedes Jahr zum Schulanfang nehme ich mir viel vor und versuche das «Unmögliche», aber dann zum Schuljahresende muss ich sehr realistisch meine Jahresziele redimensionieren und mich in Bescheidenheit üben. Ich weiss aber genau, dass ich nach den Sommerferien wieder einen Anlauf nehmen werde. Ein nie endender Kreislauf.
Auch in der KMK sind wir stets bemüht das Unmögliche möglich zu machen, wie du weißt, mit unterschiedlichem Erfolg und dennoch immer wieder überzeugt, dass wir für unsere Stufe etwas erreichen.
Folgende Themen haben uns in den letzten Wochen beschäftigt.

Perspektiven Volksschule

Der Bildungsrat hat in einem 18-seitigen Bericht seine Perspektiven zur Volksschule in den kommenden Jahren formuliert. Auch wir Konvent durften uns zu diesem Papier äussern. In den sehr offen gehaltenen Perspektiven werden verschiedene Handlungen und Strategien beschrieben und definiert. Zum vorliegenden Papier sagen wir von Seite KMK mit einigen Einschränkungen ja, nicht aber ungefragt zu allem, was daraus konkret abgeleitet werden wird. Wir behalten dieses Papier sehr genau im Auge.

Bildungstag 11. September 2021

Nach einigem Hin und Her ist nun klar, dass der Bildungstag vom 11. September stattfinden, aber nicht obligatorisch sein wird. KMK und Sek 1 haben daraufhin beschlossen sich nicht an diesem Bildungstag zu beteiligen. Ich wäre an diesem Tag aufgrund eines wichtigen, privaten Anlasses leider sowieso abwesend. Es wäre dennoch schön, wenn viele Mittelstufenlehrkräfte und besonders du zum guten Gelingen dieses Tages durch Anwesenheit beitragen würden. Die Anmeldung dafür wird auch noch mit separatem Mail verschickt.
PS: Der nächste Konvent mit der Jubiläumsveranstaltung ist am 5. März 2022 an der Uni St. Gallen geplant.

Einladung Bildungstag

«STEP by STEP»

Gesucht werden interessierte Mittelstufenlehrkräfte für eine Online- Umfrage am 25. August 2021 (16 – 18 Uhr).
STEP by STEP ist ein Früherkennungs- und Frühinterventionsinstrument, das Lehrpersonen darin unterstützt, Schülerinnen und Schüler durch Phasen von Schwierigkeiten, Konflikten und Krisen zu begleiten und sie zu unterstützen. Zurzeit wird das Instrument überarbeitet und soll ab 2022 online zur Verfügung stehen. Am 25. August wird das Autorenteam einen Online-Austausch mit Lehrpersonen der Volksschule durchführen, an dem der Entwicklungsstand der Überarbeitung vorgestellt und die Einschätzung zu den Anwendungsmöglichkeiten eingeholt wird. Dazu sind wir auf die Mitwirkung von Lehrpersonen angewiesen.
Wenn du Zeit und / oder Lust hast, dann melde dich bei mir bis zu den Sommerferien, damit ich deinen Namen weiterleiten kann.

Verstärkung gesucht

Unmöglich ist es nicht, aber schwierig vermutlich: Wir suchen Verstärkung für unseren Vorstand, da uns Rosmarie Dal Molin nach vielen Jahren verlässt und eine neue Herausforderung im KLV Vorstand sucht. Wir danken Rosmarie an dieser Stelle ganz herzlich für ihr mehr als 10-jähriges Engagement zugunsten der KMK und wünschen ihr viel Freude mit der neuen Herausforderung. Nach dem Ausscheiden von Rosmarie ist also wieder ein Platz frei in unserem Gremium und wir würden uns sehr freuen, wenn du dir eine Mitarbeit vorstellen könntest. Sämtliche Karrierechancen sind intakt, da auch meine Zeit als Präsident limitiert ist. Melde dich doch unverbindlich bei mir, wenn dich die Arbeit im KMK Vorstand reizt.

Zum Schluss danke ich dir für dein Engagement zugunsten der Mittelstufe und wünsche dir erholsame Sommerferien.
All jenen, welche nach den Sommerferien in den wohlverdienten Ruhestand treten danke ich an dieser Stelle ganz herzlich für die jahrelang geleistete Arbeit und hoffe, dass sie den wohlverdienten Ruhestand in vollen Zügen geniessen können.

Herzlich,

Unterschrift

Roger Sachser

Ein Kommentar

  1. Siegl Barbara

    Lieber Roger und das ganze Team

    Ich danke euch für eure unermüdliche Arbeit zum Wohle aller Lehrpersonen. Ich habe eure Blitzlichter immer sehr gerne gelesen und bin dankbar, dass es Leute wie euch gibt, die sich so engagieren.
    Ich wünsche euch allen wohlverdiente Ferien und grüsse euch herzlich (wenn auch fast unbekannt)
    Barbara Siegl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.