KMK-Sitzung vom 19. Februar 2018

An der Sitzung vom 19. Februar beschäftigten wir uns unter anderem mit folgenden Themen:

Personelles

Eine Nachfolge für Livia Aerni wurde gefunden: Jeanine Zurbriggen hat zugesagt. Die Wahl erfolgt in der Sektion See/Gaster per E-Mail.

Immer noch offen ist die Nachfolge von Silvia Suter aus der Sektion Toggenburg.

Jakob Zäch, der im Sommer in Pension geht, konnte Heidi Mauch als Nachfolge in der GPK  gewinnen. Die Wahl von Heidi wird an der nächsten Sektionsvertreterversammlung durchgeführt.

Aus dem KLV

Rosmarie berichtet aus dem KLV: Die Klage wegen der Pausenaufsicht der Kindergarten-Lehrpersonen wurde eingereicht. RR Kölliker ist nach wie vor der Meinung, dass der Kanton der falsche Adressat sei.

Der KLV wird demnächst bei den Schulhausverantwortlichen eine Umfrage zur Klassenassistenz durchführen.

Diverse Protokolle

Diverse Protokolle vom Erziehungsrat und der PK2 werden diskutiert. An der nächsten PK2 Sitzung ist der Tastatur-Lehrgang „Typewriter“ traktandiert. Dies, weil die KMK zahlreiche Rückmeldungen bezüglich Schwierigkeiten in der 3. und 4. Klasse bekommen hat. Martin Lendi wird an dieser Sitzung die KMK vertreten.

Instrumentenkoffer Beurteilung

Wir sichten und besprechen den Instrumentenkoffer für die Beurteilung. Dazu eingeladen hat uns das BLD.

Der Instrumentenkoffer ist grundsätzlich gut, v. a. auch für Neueinsteiger. Die Überarbeitung ist nötig und in der vorgeschlagenen Form sinnvoll. Beispiele für kompetenzorientierte Beurteilung wären hilfreich. Beurteilungsbogen sollen ins Lehreroffice übernommen werden.

Fragebogen Gewaltprävention

Wir gehen die zahlreichen Broschüren und Internetlinks durch und diskutieren, welche wichtig sind und welche man getrost streichen kann. Die Gewaltbereitschaft hat sich unserer Meinung nach teilweise vom Pausenplatz in die sozialen Medien verschoben. Diesem Problem muss verstärkt Beachtung geschenkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.